Sexualität leben!

Über mich

Einen Berater auszuwählen, ist Vertrauenssache. Um herauszufinden, ob "die Chemie stimmt", hilft nur das persönliche Gespräch. Aber natürlich spielen auch die professionellen Qualifikationen und der Werdegang eine Rolle. Auf dieser Seite "Über mich" erfahren Sie deshalb, woher ich komme, welche Ausbildung ich habe, und welche Erfahrung ich mitbringe. Wenn Sie noch Fragen haben: Ich beantworte Sie Ihnen gerne!

 Kontakt: info@sexualitaetleben.de Tel. 0 81 46 - 94 67 45, Skype-Name dr.pastoetter 

Kurz und gut

 

Weshalb ich Paarberater/Sexualtherapeut bin

Dass mich die besondere Atmosphäre eines Internats und einer Klosterschule nicht beeinflusst hat, würde sicher nicht der Wahrheit entsprechen. Nur sehr naive Menschen können annehmen, dass die asexuelle Oberfläche eines Klosters keine Untiefen hat. Zumindest lernt man, nicht alles zu glauben, was einem erzählt wird, und ein feines Gespür für unterdrückte Sexualität zu entwickeln.

Während des Studiums der Kulturanthropologie entdeckte ich, dass es eine ganze Wissenschaft gibt, die sich mit dem wunderbaren Phänomen Sexualität beschäftigt: Die Sexualwissenschaft und ihre anwendungsbezogenenen Bereichen Sexualpädagogik und Sexualtherapie. Um die Theorie in die Praxis umzusetzen, folgte parallel zum Studium eine Ausbildung zum Schul-Sexualaufklärer bei ProFamilia.

Den wissenschaftlichen Bereich konnte ich am renommierten Kinsey Institute for Research in Sex, Gender, and Reproduction erweitern. Ich hatte außerdem das Glück, meine Doktorarbeit über ein sexologisches Thema verfassen zu können und gleichzeitig erste Erfahrungen als Sexualberater für Erwachsene sammeln zu können. Richtig professionell wurde die Beratungstätigkeit dann mit meiner Zertifizierung durch das American Board of Sexology nach einem Studium an der American Academy of Clinical Sexologists - in Deutschland gibt es bis heute keine vergleichbare Einrichtung.

Das Besondere an dieser Ausbildung ist, dass man ein breit angesiedeltes Wissen über alle Bereiche menschlicher Sexualität erwirbt und erweitert und aktualisiert alle zwei Jahre bestätigen lassen muss. Dazu gehört u.a. die Kenntnis über die sexualitätsbezogene Anatomie, Physilogie, die Entwicklung der individuellen Sexualität, die sexuelle Orientierung, die Dynamik sexueller (Paar-) Beziehungen sowie die der sexuellen Kontakte. Sexologie umfasst deshalb Grundlagen so verschiedener Fächer wie Anthropologie, Geschichte, Soziologie, Psychologie, Biologie und Geschlechterstudien, denn alle diese Bereichen beeinflussen auch uns als einzelne bzw. als Paar.

Besonders erfreulich für den Sexualberater, aber natürlich auch für Sie als Klienten: Sexualberatung ist in der Regel eine schnelle Angelegenheit. Es geht dabei ja nicht darum, jemand (tiefen-) psychologisch zu therapieren und sein Innerstes nach Außen zu kehren. Aufgabe und Ziel ist vielmehr völlig gesunden und normalen Menschen Möglichkeiten aufzuzeigen, etwas Gutes und Natürliches (seine Sexualität bzw. seine Partnerschaft) durch besseres Verständnis überhaupt erst zu ermöglichen oder noch besser zu machen, indem man sich selbst (und gegebenenfalls seinen Partner) in der Sexualität besser verstehen und annehmen lernt.

Beratungsansatz

Meine Aufgabe ist daher die eines Übersetzers oder Interpreten: Unser Körper und unsere Gefühlekennen die Antworten auf unsere Fragen bereits, aber wir haben Mühe, diese Antworten zu hören, geschweige denn zu verstehen. Dasselbe gilt für das Zusammensein mit einem Partner, der uns zwar vieles mitteilt, das wir aber nicht immer wahrnehmen können.

Beratung heißt für mich deshalb zunächst zuzuhören, um die bereits vorhandenen Antworten zu sehen. Der zweite Schritt besteht dann darin, diese Antworten in eine Sprache zu übersetzen, die Sie bzw.ihr Partner verstehen können. Um das zu erreichen, wende ich keine Psychotherapie an, ich verschreibe ihnen auch keine Medikamente oder behandele sie andersweitige medizinisch oder körperlich, sondern begleite Sie einfach Stück Wegs, damit sie Ihre eigenen Stärken anerkennen und ausbauen können.

Das bringt Sie (und Ihren Partner) viel weiter, als bloße "Problementfernung", weil Sie von mir als ganze Person wahrgenommen werden und nicht als Ansammlung von Fehlern. Sie werden überrascht sein, wie schnell es Ihnen "wie Schuppen von den Augen fallen" wird und sie sich bzw. ihren Partner mit "neuen Augen" sehen können werden.